Fussballmanager Browsergames kostenlos spielen auf Fussball-Manager.cc
Betway Sport-Wetten banner

Glücksspiel in Polen: die Entwicklung und aktuelle Gesetzeslage

Schaut man sich die Geschichte des Glücksspiels an, kann man erkennen, dass das Glücksspiel fast so alt wie die Menschheit selbst ist. Durch diverse archäologische Funde kann belegt werden, dass man zu den ersten Glücksspiele bis ins Jahr 3000 v. Chr. zurück gehen kann. Bei den damaligen Glücksspielen hat es sich um Würfelspiele aus Knochen gehandelt.

Ansicht einer Sportwetten App Übersichtsseite

Im Hinblick auf die heutige Zeit wird ersichtlich, dass die Glücksspiele eine starke Entwicklung und Veränderung durchgemacht haben. Gekennzeichnet sind diese Spiele durch eine Vielzahl an Möglichkeiten. Hier ist muss aber beachtet werden, dass in jedem Land starke gesetzliche Bestimmungen in Bezug auf Glücksspiele existieren. Diese sind je nach Land unterschiedlich ausgeprägt.

Die Entwicklung der Glücksspiele in Polen und deren aktuelle Gesetzeslage

In den 80er und 90er Jahren gab es in Bezug auf die Formen des Glücksspiels in Polen noch sehr viel Freiraum. Der Grund hierbei liegt darin, dass aufgrund des Zusammenbruches der Sowjetunion Polen mit wichtigeren Themen beschäftigt war. Darunter zählte insbesondere eine Konzentration auf den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes. Im Jahr 1992 wurden erstmals Gesetze in Bezug auf das Thema Glücksspiel erlassen. Diese betrafen jedoch zuerst nur die Neueröffnungen von Casinos in Städten mit einer Bevölkerungsdichte von mindestens 250.000 Einwohnern. Auch das Online-Glücksspiel hatte anfangs noch keine strengen Regulierungen erhalten.

Im Jahre 2009 erfolgte eine schlagartige Veränderung dieser Situation. Dies lag daran, dass in diesem Jahr eine Korruptionsaffäre bei dem damaligen polnischen Sportministers Miroslaw Drzewiecki aufgedeckt worden war. Hierbei wurde eine Verbindung mit der Einführung einer Casinosteuer gefunden. Im Anschluss an diese Affäre begann der Premierminister Donald Tusk einen Krieg gegen die Online Casinos. Somit wurden strikte gesetzliche Regelungen in den Jahren 2009 und 2011 eingeführt. Diese besagten, dass die Durchführung aller Formen des Glücksspiels als illegal galt.

Eine Ausnahme bildeten hierbei die Sportwetten. Diese Ausnahme für Anbieter wie Netbet Sport gab es, weil der Ausgang dieser Wetten in Abhängigkeit von der jeweiligen Leistung diverser Teams stand. Das bedeutete, dass ein Betrug theoretisch gesehen nicht möglich war. Dies stand im Gegensatz zu den Online Casinos. Von da an gab es die Möglichkeit für Buchmacher in Polen offizielle Lizenzen zu erhalten. Wichtig war aber hier, dass der Unternehmensstandort dieser Buchmacher in Polen war.

Erst im letzten Jahr wurden diese strengen Vorgaben von der polnischen Regierung wieder etwas gelockert. Zum Beispiel hatten ab April 2017 auch internationale Sportwetten-Anbieter und Portale wie Sportwettenboss die Möglichkeit eine Lizenz in Polen zu erhalten oder bewerbend aufzutreten. Hierfür mussten sie sich aber bewerben und zudem wurde eine sehr hohe Wettumsatzsteuer von 12 Prozent für die internationalen Wettanbieter eingeführt. Doch es erfolgte ebenso eine Legalisierung von Online Casinospielen, wie zum Beispiel Poker und Bingo. Diese waren dann dem staatlichen Betreiber Totalizator Sportowy untergeordnet.

Gegenwärtiger polnischer Glücksspiel-Markt

Die Sportwetten zählen zu den beliebtesten und erfolgreichsten Wetten in Polen, weil diese als einzige Wetten durch eine wirkliche Legalität gekennzeichnet sind. Als im Jahr 2012 die Fußball-Europameisterschaft in Polen stattfand, entwickelten viele polnische Bürger eine große Leidenschaft für Fußballwetten. Zudem wurde auch der Beliebtheitsgrad von Wetten in Bezug auf die Formel 1 immer größer, weil der berühmte BMW- und Renaultfahrer Robert Kubica sehr erfolgreich Rennen gefahren war.

Das war aber noch lange nicht alles. Wetten zum Thema Basketball und Material Arts erhielten ebenfalls eine sehr hohe Fangemeinde in Polen. Das Gesetz mit der hohen Steuer im Jahr 2017 führte jedoch dazu, dass ein kompletter Rückzug vom polnischen Markt vieler internationaler Online Casinos erfolgte. Dabei sind sie vor diesem Schritt sogar gezielt auf polnische Spieler zugegangen und haben versucht diese anzusprechen.

Deutsche Spieler finden unter anderem unter https://sport.netbet.de/ ein Sportwetten Anbieter ohne Probleme. Doch im Gegensatz dazu ist in polnischer Sprache so gut wie nichts zum Thema Casinos im Netz auffindbar. Die lokalen Casinos in Polen zeigen aber ein ganz anderes Bild. Neun legale lokale Spielbanken und Casinos sind heutzutage im Land Polen zu finden. Warschau ist die größte Casino-Stadt in Polen. Dort gibt es zwei Casinos, in denen eine großen Menge von Tischspielen, Poker, Roulette, Blackjack, einige Spielautomaten und Video Slots vorhanden sind.

Das Marriott Hotel und Casino in Warschau kann als größtes Casino in Polen bezeichnet werden. Es gibt dort insgesamt 27 Spieltische und 70 Automatenspiele für die spielbegeisterte Bevölkerung. Demzufolge haben alle Polen, die gerne spielen, die Möglichkeit ihre Leidenschaft für Casinospiele in den polnischen Casinos auszuleben. Diese Möglichkeiten sind aber nur offline und nicht im Netz für die Polen zu realisieren.

Nun muss noch abgewartet werden, was der polnische Gesetzgeber zu dem Rückzug der Casino Anbieter mit internationalem Unternehmenssitz sagt und wie er darauf reagiert. Hierbei ist es möglich, dass die Wettsteuer vielleicht wieder gesenkt wird, damit der polnische Online Casino Markt wieder aufgebaut werden kann.

Ähnliche News

Kommentare