Fussballmanager Browsergames kostenlos spielen auf Fussball-Manager.cc

SV Eintracht Hannover

Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen und hat mit über einer halben Million Einwohnern natürlich auch einige Sportvereine zu bieten. Einer davon war der SV Eintracht Hannover, der mittlerweile mit dem VfL 1848 Hannover zum Club VfL Eintracht Hannover fusioniert ist. Damit hat sich ein neuer Verein gefunden, der noch breiter aufgestellt ist und über 2000 Mitglieder hat, die in 29 verschiedenen Sportarten aktiv sind. Die Historie beider Teilvereine, also des VfL und des SV reichen weit zurück ins 19. Jahrhundert. Entsprechend ist der heutige Club ein Verein mit langer Historie und der Verbundenheit zum Sport. Wer sportlich aktiv sein möchte, findet beim SV Eintracht Hannover auf jeden Fall genügend Möglichkeiten, um sich zu betätigen oder auch ins Vereinsleben einbringen zu können.

Die Historie des SV Eintracht Hannover

SV Eintracht Hannover Webseite

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom SV Eintracht Hannover,
aufgenommen am 19.07.2011 (www.sv-eintracht-hannover.de)

Der VfL von 1848 ist einer der ältesten Sportvereine und wurde, wie es der Name schon sagt, bereits 1848 gegründet. Der VfL – also Verein für Leibesübungen – war ein Turnverein, der schon früh eine breite Palette von Sportarten bieten konnte. Fünfzig Jahre später wurde schließlich auch der SV Eintracht Hannover gegründet. Genauer gesagt wurde der Verein am 15.03.1898 von fünfzehn jungen Männern gegründet. Eingetragen wurde der Verein allerdings erst offiziell am 07.07.1908 und zwar im Vereinsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Hannover. Die erste Sportart war allerdings nicht Fußball. Zunächst ging es um Rugby und Leichtathletik, erst ab 1903 gab es auch Fußballmannschaften, die für den SV Eintracht Hannover spielten. 1910 folgten dann auch noch Hockey und Tennis. Als Heimstätte hatte die Eintracht auf der Großen Bult, wovon heute noch der Eintrachtweg zeugt.

Allerdings konnte diese Heimstätte nach dem Krieg nicht mehr genutzt werden. Es ging in der Folge zur Kleefelderstraße, wo eine Fläche zur Verfügung gestellt wurde, die aber erst noch spieltüchtig gemacht werden musste. Zwischenzeitlich nahm die Stadt dann aber auch diesen Platz, um die Bundesgartenschau ausrichten zu können. So gab es eine Zeit lang sogar gar keine Spielstätte für die Eintracht, der mit der Zeit auch die Mitglieder abhandengekommen sind. 1953 erfolgte schließlich der Umzug zur Hildesheimer Straße, wo eine Bezirkssportanlage errichtet wurde. Die Platz- und Clubeinweihung war offiziell am 01.08.1954. Der Verein konnte in der Folge wachsen und wieder mehr Sportarten anbieten.

Eintracht Hannover hat eine lange Historie, die natürlich verschiedene Erfolge und auch Rückschläge vorzuweisen hat. Zwischenzeitlich wurde im Jahr 1901 darüber nachgedacht, dass die Fußballabteilung mit Hannover 96 fusionieren würde, was allerdings nicht stattfand. Mit dem Stadtrivalen gab es ohnehin aber auch einige interessante Begegnungen. Beispielsweise die Niederlage 1910 um die Stadtmeisterschaft. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verein sogar aufgelöst, sodass es zwischenzeitlich Rot-Weiß Hannover gab. Der Verein wurde umbenannt in Rasensportverein Eintracht Hannover, spaltete sich dann aber in Eintracht Hannover und Rasen SV Hannover. 2013 erfolgte schließlich der Zusammenschluss der beiden traditionellen Vereine Eintracht und VfL zum VfL Eintracht Hannover von 1848 e.V.

Der SV Eintracht Hannover heute

Der VfL Eintracht Hannover ist ein sehr großer Verein, der rund 2600 Mitglieder hat, die in über 29 Sportarten aktiv sind. Das beschränkt sich auch nicht nur auf einen bestimmten Teil der Stadt Hannover. Der Verein selbst sieht sich als Club für Breitensport, der mit Leistungsträgern auch sportliche Erfolge feiern will. Der Fokus wird dabei auch immer wieder auf die Jugendarbeit gesetzt. Das Sportangebot umfasst heute Badminton, Eilenriedeläufe, Fitness, Gymnastik, Fußball, Gesundheits- und Präventionssport, Hoopdance, Ju-Jutsu, Leichtathletik, Petanque, Prellball, Sportabzeichen, Tanzen und Jazz-Dance, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Turnen und Volleyball. Es gibt viele Angebote im Kindersport und auch extra Sport für geflüchtete Menschen. Damit nimmt der VfL Eintracht auch eine soziale Rolle war, die sich integrativ versteht und zur Vereinsphilosophie gehört.

Die Fußball-Abteilung nimmt natürlich einen ganz großen Anteil ein, wenn es um die Größe im Verein geht. Insgesamt 60 Teams gibt es heute. Das sind acht Seniorenmannschaften, dazu kommen 52 Jugendmannschaften. An Spielern mangelt es in einer Stadt wie Hannover natürlich nicht. Die 1. Mannschaft des VfL Eintracht Hannover ist in der Kreisliga Region Hannover Staffel 4 aktiv. Die 2. Mannschaft spielt in der 3. Kreisklasse. Es gibt zudem zwei Altsenioren Mannschaften. Die Jugendmannschaften bieten für jedes Alter einen Zugang. Es gibt drei A-Junioren Teams. Die B-Junioren kommen derzeit sogar auf vier Mannschaften. Es folgen jede Menge Vereine für noch jüngere Jahrgänge. Die kleinsten Spieler sind in der F-Jugend des VfL Eintracht aktiv. Daneben gibt es auch Frauen Mannschaften. Die erste Mannschaft ist in der Landesliga Hannover aktiv. Auch gibt es einige Teams der Juniorinnen, die bis zur E-Jugend reichen.