Fussballmanager Browsergames kostenlos spielen auf Fussball-Manager.cc

Fifa 20 – Alle neuen Features auf einen Blick

Seit dem FIFA 20 angekündigt wurde, gab es einige Informationen dazu. Was an Neuerungen bekannt ist, stellen wir euch im folgenden Text vor. Dabei gibt es einige spannende Neuigkeiten. Man konnte zur E3 auf der EA Play 2019 einiges bestaunen, was die Neuerungen bei FIFA 20 betrifft. Dabei gab es eine große Überraschung, genannt VOLTA. Dabei handelt es sich um einen FIFA-Street-Modus, welcher angekündigt wurde.

Die neuen Funktionen in Fifa 20

Was sonst noch vorgestellt wurde, erzählen wir euch im Detail im folgenden Text. Da wird einiges Interessantes für eingefleischte Fans und Neulinge der FIFA 20 dabei sein. Damit ihr dann am Freitag, dem 27.September, wenn das Spiel erscheint, sofort loslegen könnt, egal ob ihr die Playstation 4, die Nintendo Switch oder die Xbox One nutzt.

Die Neuerungen in Fifa 20 im Detail:

Es gibt die Chance FIFA 20 vor dem offiziellen Start zu spielen:

Es gibt zwei Chancen, wie ihr FIFA 20 vor dem Release spielen könnt. Wer Mitglied ist bei EA Access oder eine Mitgliedschaft bei Origin Access hat, kann bereits acht Tage vor dem Start mit dem Spielen Beginnen. Die Alternative ist, dass eure Entscheidung auf eine Spezial-Edition fällt, dann beginnt der Spielspaß drei Tage vor dem offiziellen Start,

Verbesserungen nach Vorstellungen der Fans:

Zum Gameplay von FIFA 20 gibt es große Versprechen von EA. EA sagt, dass zu FIFA 19 viele Fan-Feedbacks gab. Diese wurden gesammelt und ausgewertet. Diese Auswertung soll genutzt worden sein, um bei FIFA 20 das Gameplay weiter zu verbessern und für die Fans zu optimieren. EA nennt die Änderungen „Football Intelligence“ und gemeint ist die Ballphysik, die Freistöße und neue Elfer. Die KI-Verteidigung soll schwächer werden, aber trotzdem den Spieler intelligent unterstützen. KI-kontrollierte Spieler sollen aktiver werden und so mehr Torchancen ermöglichen. Damit das Spiel realistisch wird, gibt es die „Natural Player Motion“. „La Croqueta“-Ketten werden weniger, da es schwieriger wird beim Dribbeln Skillmoves aneinanderzureihen. Dafür könnt ihr nun mit „Strafe Dribbeling“ den Gegner anlocken und ihn dann mit kraftvollem Spiel stehen lassen.

Es lohnt wieder, manuell zu verteidigen:

Bei FIFA 19 war es klug die Abwehrspieler automatisch spielen zu lassen und die Passwege manuell zu nutzen, soll es bei FIFA 20 besser sein die Abwehr manuell zu übernehmen. Das „Controlled Tackling“ hilft bei zeitlich optimalen Tacklings den Ball zu erobern.

Kommunikation mit dem Torwart kommt:

Ihr könnt Einfluss nehmen auf das Verhalten des Torwartes in und außerhalb des Strafraumes. Innerhalb des Strafraums könnt ihr dem Torwart drei Anweisungen geben. Er bleibt defensiv und auf der Linie, wenn er bei Flanken aufpassen soll. Soll der Torhüter selber entscheiden und ausgewogen agieren, wählt ihr den Befehl Balance. Ein offensiver Keeper, welcher versucht, Flanken zu erwischen, gibt es, wenn ihr Flanken abfangen wünscht. Außerhalb des Strafraumes könnt ihr zwischen zwei Anweisungen wählen: Sweet Keeper oder Balance. Wollt ihr, dass der Keeper aggressiv spielt, auch mal den Strafraum verlässt und sich nicht vor 1-zu-1-Situationen scheut, wählt ihr Sweet Keeper. Bei Balance ist es gleich wie außerhalb des Strafraums, der Torhüter agiert ausgewogen und selbstbestimmt.

Ein überarbeitetes Timed-Finishing:

In FIFA 19 kam das Timed-Finishing neu. Es war extrem beliebt. Es wird verbessert, das Erreichen des grünen Timed-Finish Bereich zu erreichen. Der Effekt wird realistischer. Man kann nicht mehr aus jedem Winkel ein unwahrscheinliches Tor schießen.

Standards wurden komplett überarbeitet:

Es soll viel mehr Möglichkeiten bei den Freistößen und Elfmetern geben. EA gibt an, dass es verbesserte Zielmöglichkeiten für die Freistöße gibt und die Schussmechanik soll an die Fähigkeiten gekoppelt werden. Erste Bilder zeigen, dass ein Kreis erscheint, welcher das Zielen erleichtert. Der Ball soll drehbar werden.

Football Informed Motion:

Das steht für ein neues Bewegungssystem, welches die Ballphysik realistischer macht. Hier sollen die Aufpraller, die Flugbahnen und die Balldrehungen natürlicher werden. Auch die normalen Schüsse im Spiel sollen besser werden. Schafft es die FIFA nun zu PES aufzuschließen, welche aufgrund der Ballphysik führend ist.

VOLTA! (Fifa Street unter einem neuen Namen):

Ein Wunsch vieler Fans ist erfüllt wurden, denn mit Volta hält ein Street-Modus Einzug. Hier gibt es Online- und Offline-Spielmodi.

Karriere bei VOLTA:

Baut euch ein eigenes Team auf und macht Karriere. Verpflichtet Spieler und spielt gegen echte Onlinegegner oder gegen den Computer. Bei echten Onlinespielen gegeneinander gibt es ein Ligensystem und bei den Computergegner wird es laufen wie bei Squad Battles in FUT 19.

Dem besiegten Gegner einen Spieler stehlen:

Habt ihr ein Spiel gewonnen, dürft ihr dem Gegner einen Spieler mopsen. Keine Sorge, falls ihr verliert, der Spieler ist nicht wirklich weg, er wird nur kopiert.

Eure Regeln bei VOLTA-World:

Erst erstellt Ihr einen Charakter, dann wird die Größes des Platzes und der Spielort festgelegt. Dann überlegt ihr, ob ihr am Liebsten 3v3, 4v4 oder 5v5 spielt. Beim Hinspiel spielt ihr auf deinem Platz nach deinen Regeln. Beim Rückspiel wird beim Gegner nach seinen Regeln gespielt.

Der VOLTA-Story Modus:

In FIFA 19 endete The Journey. Mit Volta-Story gibt es in FIFA 20 eine neue Kampagne, welche einen Storymodus hat. Die neue Story soll recht kurz sein und mehr dazu dienen die Spieler mit dem Street-Modus bekannt zu machen.

Der VOLTA-Anstoß-Modus:

Den Anstoß-Modus gibt es bei der klassischen FIFA-Reihe und beim Volta-Modus. Dabei könnt ihr ein Match mit Freunden offline spielen. Für die Spiele stehen reale, lizensierte Teams in Größe der Street-Fußballvereine zur Verfügung.

Individuelle Charakter im VOLTA-Modus:

Die Charaktere sollen individuell gestaltet werden können. Diese Individualität betrifft das Gesicht, die Tattoos, die Haare und die Kleidung. Dazu kommt ein Store, in welchem ihr Jacken, T-Shirts, Hoodies, Hosen und vieles mehr kaufen könnt.

Keine Mikrotransaktionen bei VOLTA:

Wenn ihr mit Volta startet könnt ihr vorerst nur Gegenstände mit Volta-Coins, der Ingame-Währung kaufen, aber nicht mit Echtgeld. Das sagt EA Sports zu den Mikrotransaktionen: EA bestätigt, dass zum Start von VOLTA keine Möglichkeit echtes Geld auszugeben. Für die Einkäufe bei Volta gibt es die „VOLTA-Coins“.

VOLTA nur mit Internetanschluss:

Wenn ihr im Volta-Modus spielen wollt, benötigt ihr eine stetige Internetverbindung. In der Regel wird gegen andere Spieler gespielt, was eben nur online funktioniert.

In VOLTA spielen gemischte Teams:

Da ihr im Volta-Modus euren Charakter individuell bestimmen könnt, spielen hier Männer und Frauen zusammen.

Kein Momentum verspricht EA Sports:

Es gibt ein umstrittenes Patent, in dem es um eine dynamische Schwierigkeitsanpassungen geht. Sie soll bei FIFA 20 genau wie bei FIFA 19 nicht zum Einsatz kommen.

Eine Legacy-Edition für die Switch:

Bei FIFA 20 für die Switch werden wohl nur die Teams auf den aktuellen Standard gebracht werden, aber die Gameplay-Neuerungen und die VOLTA fallen wohl weg, das bedeutet Legacy.

Neues bei den Pro Clubs und den Karrieremodus:

In dem Bereich soll es Neues geben. Das könnte euch als Fans freuen. Leider wurden in dem Bereich noch keine Details veröffentlicht.

Wann kommt die FIFA-Demo?

Wie es üblich ist, soll die Demo am 12. September 2019 erscheinen. Wahrscheinlich könnt ihr bei der Demo mit Mannschaften wie Borussia Dortmund, FC Chelsea, FC Liverpool, Paris Saint Germain, Real Madrid und SSC Neapel spielen. Vielleicht werdet Ihr hier mit Vereinszugängen überrascht.

Fazit zu den Fifa 20 Neuerungen:

Wie ihr seht, es gibt viele Neuerungen in Fifa 20. Besonders spannend wird werden, ob der Spielablauf wirklich realistischer wird. Auch in dem neuen Volta-Modus steckt viel Potenzial für viele freudige Spielstunden. Wer Spaß an Fußball hat, der sollte sich FIFA 20 nicht entgehen lassen.

Ähnliche News

Kommentare