Fussballmanager Browsergames kostenlos spielen auf Fussball-Manager.cc
Sportwetten online bei Betway Banner

WM 2018 – Roadtrip ins Unbekannte

wm russland roadtripDie Weltmeisterschaft 2018 ist nicht mehr allzu weit entfernt. Schon am 14. Juni startet der Gastgeber Russland ins Turnier. Es folgen 4 Wochen Fußball auf höchstem Niveau. Millionen Fußballfans werden in dieser Zeit live vor Ort Ihr Land anfeuern. Der ein oder andere deutsche Fan wird mit Sicherheit kein Spiel verpassen wollen. Diejenigen, die das Abenteuer Russland mit dem eigenen Auto wagen sollten allerdings einige Dinge beachten. Hier einige wichtige Tipps, damit auf der Reise nicht schief gehen kann:

1. Genügend Proviant mitnehmen

Die russischen Straßen sind bei weitem nicht so gut ausgebaut, wie man das von deutschen Straßen gewohnt ist. Deshalb ist es unbedingt notwendig genügend Verpflegung einzupacken. Erwarten Sie zudem nicht, dass Sie überall mit Kreditkarte zahlen können! Nehmen Sie am besten genügend Bargeld in der entsprechenden Währung mit. Wichtig: In Russland ist es Gesetz, einen Erste-Hilfe-Koffer, ein Warndreieck und einen Feuerlöscher für das Auto mitzuführen!

2. Bei der deutschen Botschaft registrieren

Sollte etwas Unvorhergesehenes auf Ihrer Reise passieren, ist es besser sich bereits vorab bei der deutschen Botschaft zu registrieren und die Reise anzukündigen. Im Ernstfall kann dann einfacher und schneller geholfen werden.

3. Die richtigen Papiere einpacken

Ein internationaler Führerschein erleichtert die Einreise nach Russland ungemein. Dieser kann kostengünstig bei zuständigen Führerscheinstelle beantragt werden. Zudem ist eine gute KFZ-Versicherung vonnöten. Achten Sie darauf, eine Vollkaskoversicherung inklusive eines KFZ-Auslandsschutzbriefes. Bei einem Unfall oder gar der Entwendung Ihres Fahrzeuges können sehr hohe Ausreisekosten entstehen.

4. Autokamera kaufen

Eine Autokamera oder auch Dashcam genannt ist bekannt aus vielen Internetvideos. Gerade im WM-Land Russland ist die Dashcam äußerst beliebt. Anders als in Deutschland und anderen europäischen Staaten, ist die Dashcam ein gültiges Beweismittel vor Gericht.

5. Den Mietwagen frühzeitig buchen

Falls Ihnen das Risiko zu groß ist, mit dem eigenen Auto die lange Reise anzutreten, der hat die Möglichkeit einen Mietwagen zu buchen. Doch Achtung: Während der WM werden die Preise extrem hoch sein! Deshalb ist es umso wichtiger, sich frühzeitig an die Buchung eines Mietwagens zu machen. Es ist davon auszugehen, dass durch die enorme Nachfrage, Engpässe entstehen.

6. Auf das Land achten

Wer geplant hat, einen Mietwagen bereits ab Deutschland zu buchen, der hat sich leider getäuscht. Deutsche Mietwagenanbieter erlauben keine Einreise nach Russland. Ebenso verhält es sich mit anderen Ländern wie beispielsweise Polen, Estland, Ukraine oder Litauen. Die einzige Ausnahme bildet Weißrussland. Von dort aus ist es möglich, mit dem Mietwagen nach Russland einzureisen.

7. Achtung vor Betrügern und Abzockern

Gerade das Taxifahren kann vor und während der WM zu einem teuren Vergnügen werden. Normalerweise sind russische Taxifahrten deutlich günstiger als in Deutschland. Doch wer an einen dreisten Taxifahrer gerät oder gar an einen Betrüger kann gut und gerne das doppelte bis Dreifache bezahlen.

8. Den Neuwagen daheim lassen

Vielleicht kam der ein oder andere auf die Idee, die Reise nach Russland sei mit dem neuen Auto bequemer und schneller. Doch die russischen Straßenverhältnisse machen hier einen fetten Strich durch die Rechnung! Schlaglöcher und Unebenheiten sind nicht die besten Freunde von neuen Reifen und Stoßdämpfern. Falls deswegen eine gute Werkstatt aufgesucht werden muss, kann die Suche sehr lange dauern.

9. Niemals einen Streit beginnen

Dass das Faustrecht in Russland nach wie vor gilt, kennt man von vielen Videos aus dem Internet. Aus diesem Grund ist es ratsam gerade beim Autofahren keine Provokationen auszuteilen, geschweige denn Streit anzuzetteln. Die meisten Russen scheuen sich nicht ihre Fäuste fliegen zu lassen. Auch die Polizeibeamten sind in der Vergabe von Strafen nicht zimperlich.

10. Geduld

Endlos lange Fahrten durch die russische Einöde, langwierige Grenzüberfahrten oder der dichte Verkehr russischer Großstädte könne einem den letzten Nerv rauben. Deswegen gilt: Immer locker durch die Hose atmen! Entspannt und geduldig zu bleiben, kann in solchen Situationen ein wahres Wundermittel sein.

11. Navi mitnehmen

Ein gutes Navigationsgerät ist bei einem Roadtrip Gold wert, besonders dann, wenn man die örtlichen Verkehrsschilder nicht lesen kann. Außerdem ist die generelle Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h zu beachten!

12. Kein Alkohol

Obwohl Russland bekannt ist für seinen guten Wodka, gilt auf russische Straßen die 0,0 Promille Grenze. Aus diesem Grund besser zum Wasser greifen oder ein Taxi nehmen!

13. Alternativen zum Auto

Wer nicht unbedingt mit dem Auto anreisen muss, der kann getrost mit dem Flugzeug anreisen. Alle WM-Stadien lassen sich gut mit dem Flugzeug erreichen, Auch das gute ausgebaute russische Bahnnetz ist empfehlenswert.

Mit diesen 13 Tipps wird der WM-Roadtrip ein voller Erfolg!

Ähnliche News

Kommentare