Fussballmanager Browsergames kostenlos spielen auf Fussball-Manager.cc

Die besten Trainer im Fußball: Wer drückt der nächsten Saison seinen Stempel auf?

bester Fußball Trainer

Momentan läuft die Fußball-EM der Männer und begeistert die Massen mit spektakulären und spannenden Spielen. Dabei tummeln sich bei der EM die besten europäischen Spieler und kämpfen um den Titel. Dabei sind auch die Sportwetten online sehr beliebt bei den Fans, denn so können Sie die Spiele der EM mit noch mehr Emotionen schauen und mit ein wenig Glück sogar noch Geld gewinnen. Doch im Hintergrund bereiten sich die europäischen Top-Teams schon auf die nächste Saison vor.

Die Vereine in Europa schauen sich nach neuen Spielern um und versuchen diese zu ihnen zu lotsen, wie man den aktuellen News entnehmen kann. Einige Transfers sind schon über die Bühne gegangen und einige stehen noch aus, in jedem Fall sind die Trainer der europäischen Clubs schon wieder komplett damit beschäftigt, sich und ihre Teams auf die neue Saison vorzubereiten. Deswegen stellt sich die Frage, welcher der besten Trainer im Fußball der nächsten Saison seinen Stempel aufdrücken wird.

Die besten Trainer der neuen Saison

Vergangene Saison waren es vor allem die deutschen Trainer, die ganz Europa begeisterten und in Person von Thomas Tuchel mit seinem FC Chelsea sogar die Champions League gewannen. Nachfolgend erhalten Sie einen Ausblick auf die besten Trainer der neuen Saison.

Thomas Tuchel vom FC Chelsea

Viele Experten gingen nicht davon aus, dass Thomas Tuchel nach seinem Rauswurf bei Paris Saint-Germain sofort wieder einen Top-Verein finden würde. Doch dann kam der FC Chelsea und schnappte sich den jungen deutschen Erfolgscoach. Gleich in seinem ersten Halbjahr beim FC Chelsea veränderte Tuchel die Mannschaft auf wenigen, aber entscheidenden Positionen und hauchte ihr so neuen Mut und eine neue Spielkultur ein.

Am Ende stand dann der Gewinn der Champions League, der den deutschen Trainer bei den Londonern wohl unsterblich machte. Zur neuen Saison hat Tuchel angekündigt, dass er sich von einigen Spielern trennen möchte, um so einen schlankeren und jüngeren Kader zu haben. Außerdem ist davon auszugehen, dass zur neuen Saison auch noch neue Spieler geholt werden, denn bisher hat Chelsea sich sehr zurückhaltend auf dem Transfermarkt verhalten.

Die nächste Saison wird die Saison des Thomas Tuchel, denn durch das erste halbe Jahr bei Chelsea konnte er sein Konzept noch nicht komplett umsetzen, weswegen für die nächste Saison von einer Steigerung auszugehen ist, was eigentlich nur mit dem Meistertitel der Premier League enden kann.

Pep Guardiola von Manchester City

Pep Guardiola ist einer der bekanntesten und talentiertesten Trainer der Welt, aber der Katalane ist auch einer der umstrittensten Trainer der Welt. Titel hat er bisher noch nicht so viele geholt, außer in seiner Zeit beim FC Barcelona. In der vergangenen Saison stand Pep Guardiola mit seinen Citizens im Finale der Champions League und verwirrte dort die eigenen Fans, Experten und Zuschauer mit einem komplett neuen System, das er zuvor noch nie spielen ließ.

Die Konsequenz war eine Niederlage und sehr viel Kritik, die der Katalane einstecken musste. Durch seine Erfahrung und seine eigentliche Genialität als Trainer ist von Pep Guardiola auch in der kommenden Saison viel zu erwarten, aber er hat in der Vergangenheit oft gezeigt, dass er in entscheidenden Situationen große Fehler begeht. Es bleibt spannend zu sehen, ob er aus Fehlern lernt oder diese nächste Saison wieder macht.

Julian Nagelsmann vom FC Bayern München

Er ist der absolute Shootingstar unter den Trainern und er ist verdammt jung. Der 33-Jährige startet in der neuen Saison beim FC Bayern München als Chefcoach und auf ihm lastet ein enormer Druck. Sein Vorgänger war mit Hansi Flick extrem beliebt und gilt als der beste Trainer, den der FC Bayern je hatte.

Deswegen wird die erste Saison für Nagelsmann sehr schwierig werden, hinzu kommt auch noch die Ablöse von ungefähr 25 Millionen Euro, die Bayern an RB Leipzig für den neuen Trainer überwiesen hat. Die Voraussetzungen für sein erstes Jahr bei den Bayern sind also sehr schwierig, aber Nagelsmann bewies in der Vergangenheit schon oft, dass er der talentierteste junge Trainer ist, den es momentan gibt. Sein glorreicher Aufstieg mit RB Leipzig, der vergangen Saison mit der Qualifikation für die Champions League endete ist ein Beweis dafür.

Außerdem hätten die Bayern nicht diese einmalige Summe für einen Trainer bezahlt, wenn sie nicht zu hundert Prozent vom jungen Top-Trainer überzeugt wären. Die Meisterschaft wird Nagelsmann aller Wahrscheinlichkeit nach, nach München holen, wie es in der Champions League läuft wird spannend, aber auch hier könnte Nagelsmann seinen ersten internationalen Titel einfahren.

Jürgen Klopp vom FC Liverpool

Kloppo ist einer der besten Trainer der Welt, was er schon häufig bewiesen hat. Er ist nicht nur in Liverpool ein Held und eine Legende, sondern auch in Dortmund und in Mainz. Bei drei Vereinen als Ikone zu gelten, hat noch nie in der Geschichte des Fußballs ein Trainer geschafft. Klopp schaffte mit einer beachtenswerten Aufholjagd in der vergangenen Saison noch die Qualifikation zur Champions League und kann sich dort auf eine neue Saison im Scheinwerferlicht des europäischen Fußballs freuen.

Bereits im Jahr 2019 gewann Klopp mit dem FC Liverpool die Champions League und im darauffolgenden Jahr sogar die englische Meisterschaft. Er ist ein Trainer, der seine Mannschaften bis auf das höchste Niveau pushen kann und bestens mit allen Spielern zurechtkommt.

Der Schwarzwälder wurde immer wieder als Bundestrainer gehandelt, bleibt aber bei Liverpool, weil Hansi Flick diese Position übernehmen wird. Das ist sehr gut für Liverpool, denn nach einem schwierigen Jahr ist nächste Saison auf jeden Fall mit Liverpool als Kandidat auf die englische Meisterschaft sowie auf den Titel in der Champions League zu rechnen.

Carlo Ancelotti von Real Madrid

Ancelotti ist ein sehr erfahrener Trainer, der mit Respekt von seinen Spielern behandelt wird. Der Italiener kehrt nun nach Madrid zurück und hofft dort wieder an alte erfolgreiche Zeiten anknüpfen zu können. Dieses Vorhaben dürfte aber extrem schwierig werden, da Real seinen besten Spieler in Person von Sergio Ramos unrühmlich abgegeben hat und sehr hoch verschuldet ist.

Deswegen können sich die Spanier auch keine neuen Spieler leisten und es ist davon auszugehen, dass Ancelotti zumindest in seinem ersten Jahr keine Titel holen wird. Aber vielleicht kann seine Erfahrung ihm dabei helfen, aus den vorhandenen Spielern eine neue Einheit zu formen.

Comments are closed.